Reeg - Familienforschung

REEG im Odenwald seit 1425 nachgewiesen

Folgende Reeg - unter Berücksichtigung verwandter bzw. phonetisch gleichlautender Schreibweisen - des Namens - lassen sich an Hand der bei der Hessischen Vereinigung für Familienforschung zur Verfügung stehenden Literatur ab dem Jahr 1425 im Odenwald ausmachen:

1425/26

Heinz Rech, Roßdorf bei Darmstadt;

1425/26

Katherina Regen, Groß-Bieberau;

1426

Cuntz Rege, Kirch-Brombach; (Cuntz Rege hatte in Wallbach ein Hofgut gepachtet

1426

Herbert Rege, Wallbach; Claus, Contzgen Regen Sohn, Wallbach; Jutta Rege,

 

Böllstein;

1450/80

Herbert Rege, Kirch-Brombach; Der jung Reg, Böllstein;

1454

Gerhart Rege, Böllstein;

1542

Christmann Reg, Böllstein; Hans Reg, Böllstein; Linhart Reg, Böllstein; Nicolaus

 

Reheg, Langen Brombach; Linhart Reheg, Hembach;,

 

Niclaus Rege, Kirch-Brombach;

1551

Nicolaus Rehe, Balsbach; Margreth, Wtw. von Christian Rehe, Böllstein; Hans Rehe, sen.; Böllstein; Hans Rehe, jun., Böllstein; Margreth Wtw. von Lenhard Rehe, Böllstein; Lenhard Rehe ux. Margreth, Böllstein; Nicolaus Rehe, Hembach; Nicolaus Rehe, Kirch-Brombach; Nicolaus Rehe, Langen-Brombach;

1554

Hans Reh, Langen-Brombach;

1557

Peter Rege, Langen-Brombach; Thoma Rege, Hembach; Lenchen (=Leonhart) Rege, Hembach; Lienhard Rege, Hembach Hans Reeg, Balsbach; Adam Reeg, Balsbach; Niclaus Rege, Balsbach; Hans Reeg, Affhöllerbach; Hans Rege , Böllstein:

1574

Niclas Rech, Ober-Kainsbach;

1584

N.N. Reh, Wersau;

1587

Lenchen (=Leonhart) Rehe, Wersau;

1605

Hans Reeg, Kirch-Brombach; Hans Reeg, Peters Sohn, Langen-Brombach; Lenchen (=Leonhart) Reeg, Hembach; Leonhart Reeg, Affhöllerbach; Hans Reeg, Affhöllerbach; Hans Reeg der Junge, Böllstein; Hans Reeg, Balsbach; Hans Reeg der Junge, Balsbach, Leonhard Reeg, Birkert (vermutlich mein Vorfahr); Hans Reeg, Birkert, Hans Reeg, Wallbach;

1622

Wendel Rehe(Rhe), Nieder-Beerbach;

1626

Anthony Reche, Fürstengrund;

1637

Hieronymus Reeg, Birkert;

1637/38

Hieronimus Reeg von Birkert in Wallbach "neuer Nachbar" ("Neuer Nachbar" = als Volljähriger oder Zugezogener in die Ortsgemeinschaft aufgenommener);

1648

Hieronymus Rehe, Ober-Kinzig (mein Vorfahr), Christoph Rehe, Nieder-Kainsbach;

1651/52

Stophel Reeg, neuer Nachbar in Stierbach "allda bürtig";

1657

Nicolaus Reeg, Langen-Brombach, heiratet in Kirch-Brombach Gertrud Flad aus Höchst; Anton Reeg, sein Sohn, Langen-Brombach heiratet Margaretha Dietrich "vom Kalckhoff", Kirch-Brombach;

1668

Stophel Reeg, Stierbach; Niclaus Reeg, Langen-Brombach; Hans Jörg Reeg, Höllerbach

1674/75

Niclaß Reeg, Langen-Brombach; Stoffel Reeg, Stierbach; Hanß Georg Reeg, Höllerbach;

1676/78

Stoffel Reeg, Stierbach; Lenhart Reeg, Stierbach; Simon Reeg, Stierbach; Hans Georg Reeg, Stierbach;

Peter Reeg, Ober-Kinzig, (mein Vorfahr) heiratete: 1.) 1676 Christine Frank, 2.) 1681 Anna Bock von Ober- Kinzig, 3 ) 1701 die Witwe Anna Treusch),

Nicolaus Reeg, Langen-Brombach; Hieronymus Reeg, Birkert; Anthony Reeg, Langen-Brombach; Peter Reeg, Langen-Brombach; Adam Reeg, Böllstein; Christoph Reh, Nieder-Kainsbach;

1684

Johann Rech, Sohn von Johann Georg Rech, Höllerbach heiratete am 07.08.1684 Judith Kaffenberger, Wwe. von Ober-Gersprenz;

1685

Christoph Rech, Stierbach..

 

Der älteste urkundlich sicher nachgewiesene Reeg-Vorfahr unseres Stammes ist Hieronymus Reeg (Rech/Rehe) 1648 in Ober-Kinzig. Er könnte ein Sohn von Leonhard Reeg in Birkert, geb. um 1605 gewesen sein.

Meine Großmutter Margarethe Röttger ist Nachkomme von Nicolaus Reeg Langen-Brombach, geb. um 1500.

Quellen: W. Debor: Familiennamen im Odenwald, HFK Bd. 18, STAD; W. Debor: Die Bevölkerung von Kirch-Brombach 1426 - 1938, STAW; Einwohnerverzeichnis der Herrschaft Breuberg 1450/1480,HFK Bd. 6; Einwohnerverzeichnis (Leibesbeedverzeichnis) der Herrschaft Breuberg 1450/1480 vom Jahre 1605, HFK Bd. 6; Einwohnerverzeichnis der Herrschaft Breuberg vom Jahre 1668, HFK Bd. 6; Einwohnerverzeichnis d. Herrschaft Breuberg v. Jahre 1678 bzw. 1676, HFK Bd. 6; Karl Eidenmüller "Einwohner der Cent Kirch-Brombach 1551"; Wolfgang Martin "Neubürger, Gerichtschöffen und Besthäupter in der Herrschaft Breuberg 1674/75"

          

STARTSEITE

ZURÜCK

       

NÄCHSTE SEITE